E L T E R N R A T . . S A L Z H A U S E N

Grundschule . . Haupt- und Realschule . . Gymnasium

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
GS-Schulprogramm

Schulprogramm

E-Mail Drucken PDF

Seit 2003 sind alle Schulen in Niedersachsen gehalten ein „Schulprogramm“ zu erstellen, umzusetzen, zu überprüfen und fortzuschreiben. Es ist ein Instrument, um schulintern abzuklären und festzulegen, wie der Bildungsauftrag gem. Niedersächsischem Schulgesetzt in der jeweiligen Schule umgesetzt werden soll.

Das Schulprogramm ist das schriftlich fixierte Handlungskonzept („Regiebuch“) der Schule. Es beschreibt auf der Grundlage der staatlichen Rahmenvorgaben (Schulgesetz, Grundsatzerlass, Rahmenrichtlinien u. a.) die Situation der Schule, das pädagogische Grundverständnis des Kollegiums, die pädagogischen Ziele und die inhaltlichen, methodischen und organisatorischen Schwerpunkte der Unterrichts- und Erziehungsarbeit sowie die angestrebten Kooperations- und Partizipationsstrukturen – und gibt an, wie diese realisiert (Arbeitsprogramm) und überprüft (Evaluation) werden sollen (vgl. Handreichung „Schulprogrammentwicklung und Evaluation“, Niedersächsisches Kultusministerium)

Das Schulprogramm wurde in einem Diskussions- und Planungsprozess im Kollegium unter Einbeziehung der Erziehungsberechtigten erarbeitet. Und ist seit seiner Inkrafttretung für alle Beteiligten verbindlichsolange, bis eine Revision oder Fortschreibung erfolgt. Mit dem Schulprogramm wird eine gemeinsame Leitlinie zur Planung und Realisierung des Unterrichts und der Erziehung, aber auch zur weiteren Gestaltung von Schule und Schulleben bestimmt.

Das aktuelle Schulprogramm befindet sich auf der Internetseite der Grundschule Salzhausen/ Eyendorf ( siehe Link: http://www.grundschule-salzhausen-eyendorf.de/index.php/programmund steht dort zur Einsicht zur Verfügung